california dreamin

by Sophi


 

Nach Monaten der Zuversicht, in denen ich mich vehement gegen die eisigen Klauen des „Wintertime Blues“ wehrte, ist es nun soweit: Ich kapituliere. „Rien ne va plus!“ 

Auch wenn ich mir der Tatsache wohl bewusst bin, dass dieser Winter bis Ende Dezember eher einem milden „Primavera“ glich, ändert das nichts an meinem akuten Mangel an Vitamin D, Sommersprossen und Temperaturen die es mir erlauben, Kleidung zu tragen, die mich nicht in meiner Bewegungsfreiheit einschränkt. Und mit jedem neuen Tag, an dem ich morgens schon von der sicheren Obhut meines Bettes aus erkennen kann, dass das einzig Warme meine Gedanken bleiben, wächst die schmerzliche Sehnsucht in mir nach lauen Sommernächten, Meeresrauschen und Bikinistreifen. 

Die Tatsache, dass die Jahreszeiten in Deutschland scheinbar immer mehr durch das Prinzip des Zufalls entschieden werden, statt einem bewährten Mustern zu folgen, trägt nicht gerade dazu bei, mich optimistisch zu stimmen. Da hilft nur noch eins, den Kalender aus der Tasche kramen, einen Stift zücken und sich daran zu machen, dem eigenen Sommer auf die Sprünge zu helfen und die Zeit bis dahin durch regelmäßige Lichtblicke zu verkürzen. Dabei ist es wichtig sein persönliches Potenzial, feste Urlaubstage und ach ja, die finanziellen Möglichkeiten optimal auszuschöpfen. Nicht rumsitzen, auf wärmere Zeiten warten und Trübsal blasen. Mal sehen, Ende April für vier Tage an die Côte d´Azur, in Mai vielleicht ein Wochenende mit dem TGV nach Paris, ab August California Dreamin, und zum krönenden Abschluss Anfang September nach Roma. Ciao bella! 

Wichtig ist dabei, nicht vollkommen vom Kurs abzutreiben und möglichst realistisch zu bleiben. Schade, also vielleicht doch nur zwei statt drei Wochen im fünf Sterne Tempel auf den Bahamas.

Statt nostalgischen Gedanken und Erinnerungen an Sonne, Strand und mehr im letzten Sommer, wirkt die Vorfreude auf das Bevorstehende in naher Zukunft als Antidote gegen den Blues. Und dessen Wirkungsweise zeigt sich ausgesprochen schnell und um einiges langfristiger.

   

  coat Vintage shirt WOODWOOD jeans Diesel necklace Ruth Sellack bag FENDI sunglasses JeanPaulGaultier shoes Zara

 

coat Vintage

shirt WOODWOOD

jeans Diesel

necklace Ruth Sellack

bag FENDI

sunglasses JeanPaulGaultier

shoes Zara